13.07.2017

Rezension: Winterseele. Kissed by Fear




Titel: Winterseele. Kissed by Fear
Autor/in: Kelsey Sutton
Format: Print / E-Book
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: Ravensburger Buchverlag

Niemand weiß, dass Elizabeth Caldwell die Gabe besitzt, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sehnsucht, Mitleid, Wut - sie alle halten sich von Elizabeth fern, denn sie zeigt als einzige Sterbliche keine Reaktion auf ihre Berührung. Allein der Angst und Schrecken verbreitende Fear wird bei ihr schwach. Er ist besessen davon herauszufinden, welche Macht Elizabeth zu dem gemacht hat, was sie ist ...

Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht, denn die Story-Idee klingt für mich wirklich außergewöhnlich und erfrischend anders. Ich finde das die Idee auch wirklich gekonnt von der Autorin umgesetzt wurde. 

Der Schreibstil ist locker,flüssig und einfach gehalten, was mir persönlich immer sehr gut gefällt, denn somit verfliegen die Seiten in kurzer Zeit. Am Anfang war er noch recht eintönig und emotionslos, aber ich glaube dies war von der Autorin absolut gewollt. 

Interessant finde ich die Idee deshalb, weil Elizabeth die Emotionen in Form von menschlichen Gestalten sehen kann, aber keine eigenen Gefühle fühlen kann und völlig betäubt durchs Leben zieht. 

Eine Liebesgeschichte spielt sich hier wirklich nur ganz minimal ab und nimmt nicht den Hauptkern der Geschichte ein, aber das ist in Ordnung, denn hier ist der Fokus mehr auf andere Dinge ausgelegt- aber lasst euch selbst überraschen!

Im Laufe der Geschichte rätselt man immer wieder mit was mit Elizabeth geschehen ist, warum sie so ist - wie sie nun mal ist. Man erfährt dies leider nur sehr langsam und Stück für Stück, aber genau das war dieser "Nervenkitzel" der mich voran trieb und mich das Buch regelrecht verschlungen ließ. 

Auch wenn Elizabeth keine Gefühle spüren kann, so erlebt man als Leser so einige: Sehnsucht, Hass, aber auch Liebe ... 

Für mich eine frische neue Idee die gekonnt von der Autorin umgesetzt wurde. Toller Schreibstil, interessante Charaktere und eine große Portion Spannung halten den Leser völlig auf trab. Ein Buch was mir persönlich total gefiel und eins meiner Lesehighlights dieses Jahr werden wird! 



2 Kommentare:

glitzerfee hat gesagt…

Guten Morgen,

mir hat die Geschichte auch richtig gut gefallen. Elizabeth war so authentisch mit ihrer Emotionslosigkeit. Fand das sehr gut umgesetzt.

Liebe Grüße,
Vanessa

Anja hat gesagt…

Guten Morgen <3

Na, das hört sich doch vielversprechend an! Ganz tolle Rezi und das Buch würde mich auf jeden Fall auch interessieren <3

Bild Bild