20.05.2017

Rezension: Schmetterlingsflügel



Titel: Schmetterlingsflügel: Liebe nach Plan?
Autor/in: Patricia Vonier
Format: Print über Autorin erhältlich / Ebook im Shop
Seiten: 273


Lina hatte sich ihr Leben mit Mitte dreißig definitiv anders vorgestellt:
Mit Ehemann und Kind in einem schicken Eigenheim, im Münchner Umland.
Doch dank ihres untreuen Ex-Verlobten, lebt sie nun allein zur Untermiete bei solch einer Traumfamilie, anstatt eine eigene zu haben.
Als die hübsche Maklerin bei einer Wohnungsbesichtigung den anziehenden, aber auch leicht melancholischen, Businessman Daniel van der Beek kennenlernt, merkt sie schnell, dass die beiden einiges verbindet.
Im Gegensatz zu Lina hat Daniel jedoch den Glauben an die große Liebe längst verloren und so seine ganz eigene Vorstellung von Ehe und Familienplanung.
Dennoch führt er sie zu einem romantischen Dinner aus, bei dem sich Lina Hals über Kopf in ihn verliebt.
Doch dann geht Daniel auf Geschäftsreise nach Sankt Petersburg und bricht den Kontakt plötzlich ab.
Schafft sie es doch, das Herz des unnahbaren Geschäftsmannes für sich zu gewinnen?
Das Cover ist mir direkt ins Auge gefallen, denn es sieht durch die schönen stimmigen Farben und dem tollen Bild sehr harmonisch aus.

Der Einstieg ist mir durch den einfachen und flüssigen Schreibstil erstaunlich gut gelungen - der Schreibstil ist sehr angenehm, da der Stil mir sehr zugesagt hat und er locker und peppig ist.

Die Situation- und Gefühlsbeschreibungen sind der Autorin mehr als gelungen, denn man leidet und empfindet mit den Hauptfiguren mehr als mit, es kommt einen vor als würde man gewisse Szenen selber erleben - so sehr konnte mich die Geschichte fesseln.

Der Spannungsbogen war zwar nicht immer aufrecht zu erhalten, aber permanent kam immer wieder etwas Spannung hoch und konnte mich bei Laune halten.

Die Charaktere fand ich sehr sympathisch und wurde direkt mit ihnen warm.

Die Liebesgeschichte gefiel mir wahnsinnig gut, es war ergreifend, explosionsartig und gewaltig. Eigentlich hatte ich in diesem Buch jede Menge Empfindungen: Trauer, Kummer, Freude und Humor.

In diesem Buch geht es umso mehr als nur um Liebe, denn auch Freundschaft spielt hier eine große Rolle.

Ergreifend, fesselnd und emotional, so würde ich das Buch beschreiben. Eine schöne Grundstory, mit einem einzigartigen Schreibstil.


Bild Bild