27.04.2017

Rezension: Malakhim - Engelserwachen


Titel: Malakhim -  Engelserwachen  
Autor/in: Hawa Mansaray
Verfügbar: Print / Ebook 
Verlag: Talawah Verlag
Seitenanzahl: 524 Seiten 


 "Die 16-jährige Georgie Eliot wird von ihren Mitschülern gemobbt und schikaniert. Auf der Flucht vor den handgreiflichen Übergriffen ihrer Klassenkameraden erleidet sie einen schweren Verkehrsunfall.

Moriel, der Todesengel, stellt sie vor die Wahl, in ihr irdisches Leben zurückzukehren oder im Himmelsreich eine wichtige Aufgabe zu übernehmen. Georgie entscheidet sich gegen ihr bisheriges Sein und wird zu einer Malakhim, einem Halbengel.
Aber auch im Paradies ist nicht alles Gold, was glänzt. Als der mysteriöse Cedric, der Georgie magisch anzuziehen scheint, ihr eine uralte Prophezeiung offenbart, steht das Böse bereits kurz davor, das Himmelsreich zu stürzen und die Menschheit zu vernichten. Längst hat Luzifer seine Schergen ausgesandt, um Feuersbrunst und Tod über die Welt zu bringen.
Ein Kampf zwischen Gut und Böse, Himmel und Hölle, und eine außergewöhnliche Liebe ohne jegliche Vernunft, entfacht."
Mir gefiel das Cover auf Anhieb sehr gut und hat mich direkt auf die Geschichte neugierig gemacht. Mir gefallen die harmonischen Farben. 

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, sprachgewaltig und auch etwas düster. Der lockere Schreibstil lässt die Seiten nur davon fliegen und hat mich in seinen Bann gezogen. Die Umgebungs- und Situationsbeschreibungen sind der Autorin sehr gut gelungen, einige Szenen haben sich wie in einem Film in meinem Kopf abgespielt und auch die Charaktere wurden total toll umgesetzt. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit erhalten. Es sind für mich nicht die typischen perfekten Charaktere und das hat sie umso sympathischer gemacht.

Schade fand ich, dass hier wenig der Fokus auf die Romantik gelegt wurde, nur ganz dezent sind hier und da mal ein paar Ausschweifungen, aber ich hatte als ich den Klappentext gelesen habe auch nicht so sehr damit gerechnet - von daher war das für mich völlig in Ordnung und konnte mich dennoch faszinieren und fesseln. 

Der Spannungsbogen war ständig gegeben und hat sich die ganze Zeit aufrecht gehalten - es war wirklich eine fantastische Story. 

Ich habe bisher noch keine vergleichbare Geschichte gelesen und daher bin ich total überrascht was die Autorin hier gezaubert hat. 
Eine düstere, fesselnde und spannende Story, die nicht vergleichbar mit anderen Büchern ist.

2 Kommentare:

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hallo Stefanie,

ich habe deinen Blog gerade frisch entdeckt musste gleich mal bei Engelserwachen reinlesen, denn der Titel hört sich nach Romantic oder Urban Fantasy an, die ich gerne lese. Leider schreibst du ja, dass es nicht viel Romantik gibt, so dass das Buch für mich wieder raus ist :-P

Liebe Grüße
Desiree

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey Stefanie,

das klingt nach einer wirklich tollen und spannenden Geschichte. Ich denke, das Buch sollte ich mir auch mal genauer anschauen. :)

Engelsgeschichten habe ich bisher nur sehr wenige gelesen. Schön wäre jetzt natürlich noch, wenn es etwas Romantischer gewesen wäre *g*

Liebe Grüße,
Ruby

Bild Bild