02.04.2017

Das Wort zum Sonntag: Wahre Freundschaft


Ihr möchtet bei der Linkparty mit machen? Dann schaut oben bei "Das Wort zum Sonntag" nach, da wird alles erklärt.



Thema: Wahre Freundschaft - was bedeutet sie für dich 
Nächstes Thema am 09.04.2017 - Leseflaute und was nun?

Freundschaft bedeutet für mich absolutes Vertrauen und das man immer füreinander da ist. Wichtig finde ich aber auch, wenn der andere einen Fehler begeht und um Rat fragt, dass man demjenigen ganz klar die Wahrheit sagt und ihm das nicht schön redet, nur damit man einer Meinung ist.

Wichtig ist auch, wenn man mit der Person über alles reden kann und die Gewissheit, dass die anvertrauten Angelegenheiten unter einander bleiben und nicht an dritte weitergegeben werden. Ein wirklich guter Freund wird auch niemals über dich schlecht reden, denn sowas gehört sich nicht. 




Eine Freundschaft ist nicht von jetzt auf gleich da, sondern braucht seine Zeit um sich zu entwickeln - ähnlich wie bei Pflanzen! Nur wer sich um eine Freundschaft bemüht und sie pflegt, der gewinnt wahre Freunde. 

Ich selbst habe leider nicht wirklich viele wahre Freunde, denn ich finde es schwer Menschen wirklich zu vertrauen, aber vielleicht ändert sich das ja mal.

Mein Motto lautet: Lieber ein paar gute Freunde, als viele falsche!

Auch Tiere sind "irgendwie" Freunde, denn sie leisten einen oft Gesellschaft und manch ein Tier versucht sogar uns zu trösten. Tiere sind teilweise sogar die besseren Menschen, denn für die zählt kein Geld, Aussehen etc. etwas, sondern nur der Mensch allein. 



Wie schaut das bei euch aus?


Verlinkt euren dazugehörigen Post unten bei "Add your Link", denn ich bin wahnsinnig gespannt auf eure Meinung/Posts.

2 Kommentare:

Nadine Uzelino hat gesagt…

Ich kann dir zwar keinen Post zu einem passenden Artikel bieten, wollte hier aber trotzdem ein paar Worte zum Besten geben. Du hast vollkommen recht, Freundschaft hat auch für mich etwas mit vertrauen zu tun. Aber auch, sich gegenseitig so zu nehmen wie man ist! Mit all seinen Macken und Flausen im Kopf. Wobei man diese Flausen auch mal dem Freund austreiben darf, wenn es denn angebracht ist. :-) Freundschaft ist ein Band, dass wie in einer Partnerschaft einreißen kann, wenn beide zu fest daran ziehen. Deswegen finde ich auch wichtig, auch für sich selbst sein zu können. Das strahlt man wiederum nach außen aus und so ist es auch wieder für andere angenehmer!

lg Nadine von Nannis Welt

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey meine Liebe,

ich bin da so gestrickt wie du. Ich habe nicht unendlich viele Freunde, aber dafür ein paar sehr gute auf die man sich verlassen kann. Vertrauen ist leider immer wieder so eine Sache, die gar nicht so einfach zu handhaben ist. Aber es ist immer schön, dass man auch mal bei anderen hört dass sie auch eher die vorsichtigen Menschen sind. ;)

Liebe Grüße,
Ruby

Bild Bild