25.02.2017

Rezension: Melody of Eden - Blutwächter

Titel: Melody of Eden - Blutwächter
Autor/in: Sabine Schulter
Seitenanzahl: 351 Seiten
Verlag: Dark Diamonds 

 Allmählich beginnt Mel, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, und es dank Eden sogar zu genießen. Aber noch immer sorgt ihr Widersacher Rufus mit seinen perfiden Plänen für großes Chaos. Die Vampire beschließen, ihn ein für alle Mal zu stoppen, und verbünden sich mit den Einheiten der anderen Bezirke. Dass daraufhin ausgerechnet die gutaussehenden und manipulativen Vampirzwillinge des Mittelbezirks ein Auge auf Mel werfen, passt Eden gar nicht. Er muss lernen, endlich zu seinen Gefühlen für Mel zu stehen, und das am besten so bald wie möglich. Denn wenn Rufus erst mal mit seiner Vampirarmee aufwartet, könnte es dafür bereits zu spät sein…
Der fesselnde, sprachgewaltige und eigentlich immer treffende Schreibstil von Sabine Schulter konnte mich direkt wieder in die Welt der Vampire entführen.

Der Anschluss ist der Autorin sehr gut gelungen, man hat sich direkt wieder zurecht gefunden und ich habe mich auf das Wiedersehen mit den sympathischen Charakteren gefreut.Man merkt direkt das die Charakter sich ins positive weiterentwickeln konnten und reifer geworden sind, vor allem Melody hat sich stark weiterentwickelt. 

Was ich sehr positiv finde, dass es in dem Teil sehr viel um die Beziehung zwischen Melody und Eden geht, ich liebe ja Liebesgeschichten in Bücher und war deshalb sehr begeistert davon. 

Der Spannungsbogen zog sich wie ein roter Faden, mal mehr - mal weniger durch das gesamte Buch, die Handlungen und Ereignisse sind atemberaubend und total gut dargestellt worden - ich sage ja, ich war in dieser Geschichte gefangen und musste das Buch einfach verschlingen, weil es so mitreißend geschrieben wurde, das man denkt, man würde alles miterleben. 

Das einzige was mir negativ aufgefallen ist, ist das Ende... Warum wird uns so was angetan? Ich mag solche Enden überhaupt nicht und daher brauche ich am besten jetzt sofort den dritten Teil!  Ich bin mehr als gespannt, welche netten und bösen Ideen sich Sabine Schulter für den dritten und finalen Teil ausgedacht hat und hoffe natürlich wie immer: auf ein grandioses Happy-End. 
Sieg auf ganzer Linie würde ich behaupten, denn der zweite Teil ist eine rasante, fesselnde und teilweise romantische Fortsetzung vom ersten Teil. Absolute Kaufempfehlung. 


1 Kommentare:

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey meine Liebe,

ich habe gestern den zweiten Band auch endlich beenden können und muss sagen, dass ich wirklich begeistert und fasziniert war. Sabine hat es nochmal rasanter, mitreisender und gefühlvoller gestaltet. Ich bin nun soooo gespannt auf den letzten Band. :)

Liebe Grüße,
ruby

Bild Bild