25.01.2017

Blogvorstellung


Heute stelle ich euch den wunderschön gestalteten und überarbeiteten Blog von Sara vor. Viele kennen sie evtl. noch unter den Namen "Seitenglanz". Ihr Blog besteht aus wunderschönen gestalteten Fotos und interessanten Beiträgen.


1. Seit wann bloggst du und wie bist du dazu gekommen?

Hallo erstmal! Ich blogge seit Anfang 2015 im Bücherbereich. Davor hatte ich auch schon zwei Blogs, die aber mehr ein öffentliches Tagebuch und eine Sammlung von Recherchen waren. Irgendwann bin ich dann dazu gekommen, meine Schreib- und Leseleidenschaft zusammenzuführen. Die haben also sozusagen ein Kind bekommen. Namens Seitenglanz. Seit 2017 wurde dann "Tastenklecks" daraus.

2. Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen?

Gute Geschichten glänzen für mich. Oder auch die Buchseiten, auf denen sie verewigt wurden. Aus diesem Grund fand ich "Seitenglanz" sehr passend. Als ich dann aber mit dem Gedanken einer eigenen Domain gespielt habe, stand ich vor einem Mäuerchen. Seitenglanz.de gibt es schon. Aber Mauern sind dazu da, um umgangen zu werden. Mit einem neuen Namen. Der mir auch die Freiheit bietet, eventuell auch mal über anderes als Bücher zu schreiben. Zum Beispiel über mein Leben. Das aus Lesen und Arbeit mit Büchern besteht. Jedenfalls zum größten Teil. 
Tastenklecks ist übrigens eine eigene Kreation. Abgeleitet von Tintenklecks. Da wir Blogger nicht mit Tinte schreiben, sondern in die Tasten hauen, erschien mir das sehr passend. Natürlich können Tasten nicht klecksen. Aber ich fand das toll so. Irgendwie auch ein Hinweis darauf, zu Makeln zu stehen. Wenn ihr versteht was ich meine (oder auch nicht).

3. Hand aufs Herz - wie viel Bücher liegen auf deinem SUB?

Eins, dreiundvierzig, siebenhundertzehn? Ich habe noch nicht gezählt und stelle mir das auch äußerst mühselig vor. Da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Gerade gestern habe ich mir in einem Wahn 45 Ebooks bestellt. Die übrigens auf legale Weise kostenlos waren. Und als hätte ich nicht schon einundhalb große Billyregale volle ungelesener Printbooks, flattern immer mal wieder Leseexemplare und Reziexemplare ins Haus. Wenn ich dann immer noch nicht weiß, was ich lesen soll, steht mir mit meinem "Schlüssel zur Macht" 24h die Büchereitür offen...
Fazit: einen unendlichen SUB, bei dessen Zählung ich mindestens ein Buch davon abbauen könnte.

4. Hast du eine ungewöhnliche Leseeigenschaft? Wenn ja, welche?

Lesezeichen. Es gibt wunderschöne Lesezeichen. Aus Metall, Holz, Papier, Stoff und vielem mehr. Mit Figürchen und Co. Finde ich alles toll. Habe auch ein paar. Keine Ahnung, wo. Bei mir wird alles zum Lesezeichen, was gerade in der Nähe liegt. Von dem Blatt Papier über Haarklammern bis hin zum unbenutzten Besteck.

5. Welche 3 Bücher würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Drei? Nur drei? Da würde ich wohl Grimms Märchen mitnehmen, weil es da sehr viel zu lesen gibt. Dann auch den dritten Harry Potter, weil die Reihe Teil meiner Kindheit war (ich war da!!) und ich den Band immer wieder lesen könnte. Und das letzte Buch? Vielleicht...öhöm: die Bibel. Wie bitte, was? Ja. B-i-b-e-l. Weil ich die dann analsieren könnte und mir so bestimmt nicht langweilig wird. Ich könnte sie auch als Anhaltspunkt für viele Geschichten nehmen, die ich mir dann ausdenken könnte.
Es gibt so viele tolle Bücher auf der Welt. Aber ich weiß nicht, ob ich mich da entscheiden könnte. Und dann kommt auch noch hinzu, dass ich sie auch nach tage-,wochen-, monate- oder sogar jahrelangen Aufhalt auf der Insel immer noch "genießen" möchte.
Also: "Grimms Hausmärchen - gesammelte Werke", "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" und "die Bibel".

6. Welches ist dein  absolutes Lieblingsbuch und warum?

Man erahnt meine Antwort: keine Ahnung. "Tina und Tini suchen einen Schatz" wurde im Jugendalter von "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" abgelöst. Danach habe ich mir darüber tatsächlich keine Gedanken mehr gemacht. Ich könnte jetzt einige Bücher aufzählen, die ich toll fand. Aber ich bleibe jetzt einfach mal beim dritten Harry Potter Band.

7. Welches war bisher dein größter Buch-Flop und warum?

Spontan muss ich da an das aktuelle Buch von Cody McFadyen denken. Es ist nicht so, dass ich es als mein größter Leseflop überhaupt bezeichnen würde. Aber das Buch hat mich schon sehr enttäuscht. Langgezogen mit abartigen Szenen (der Bunker - der BUNKER!!). Bah.
Vielleicht hätte er Smoky den Ruhestand gönnen sollen.

8. Wie würdest du in folgenden Situationen reagieren?

- Dein Hund zerreißt dein Lieblingsbuch
Schreien. Laut und aus voller Kehle. Irgendwo dagegenschlagen und es dann bereuen, weil meine Hand so schmerzt. Und dann würde ich wohl realisieren, dass der Hund nix dafür kann. Also würde ich es bereuen, der Hund hat sich aber dann schon längst verkrochen. Wenige Minuten nach dem Ausbruch würde ich das Buch neu kaufen.

- Du vergisst dein signiertes Buch in der Bahn
Weinen. Theatralisch. Wie ein kleines Kind. Oder ich würde wie in Trance die Sicherheitsvorkehrung zur Rettung des Buches treffen. Polizei, Feuerwehr, Regierung. Oder wenigstens den Schaffner. Der könnte auch reichen.

- Du triffst deine/n lieblings Autor/in
Stammeln. Und Dinge tun, die mir nachher peinlich sein... Moment. Ich habe jetzt schon ein paar Mal Oliver Rohrbeck getroffen. Den ich echt toll finde. Kein Autor, sondern ein Sprecher. Gehört schon mindestens auf meine Top 10. Und bei ihm hab ich mich nicht peinlich verhalten. Dann könnte es bei den Autoren vielleicht auch funktionieren. Das wäre übrigens unter anderem J.K.Rowling. Und Michael Ende. Bei dem Herrn würde ich übrigens schreiend wegrennen. Es sei denn, ich hätte Hermines Zeitumkehrer und wäre so auf ihn getroffen.

9. Die beste Buchverfilmung ist....? 

Herr der Ringe. Die Kulisse, die Umsetzung,...einfach alles: traumhaft!

10. Was macht ein gutes Buch für dich aus?

Es soll mich in eine andere Welt katapultieren. Getrieft mit Spannung, Gefühl (je nach Genre), gut ausgearbeiteten Charakteren und Orten, an denen man auch sein will (auch hier abhängig vom Genre).

11. Wenn du dir einen Buchort zum Leben aussuchen könntest, welcher wäre es und warum?

Hogwarts! Mit meinen Freunden aus dem Hause Hufflepuff am Kamin sitzen und büffeln, während draußen die Quittichmanschaften trainieren, Snape jemand zurechtweist (bitte nicht mich!) und die fröhlichen Gesprächsfetzen der Mitschüler in den Gängem aufeinanderprallen. Hach! 

12. Welche Hobbies hast du noch?

In der Bücherei arbeiten. Neben Büchern katalogisieren und Ausleihe stehen da auch diverse Veranstaltungen an. Bei der Organisation kann man auf jeden Fall viel Spaß haben. Lesenächte, Nachtwanderungen, Schulführung, Lesesommer,...

Natürlich schweißt das zusammen und so machen wir als Team auch außerhalb der heiligen Wände etwas zusammen. Kinobesuche (und das nicht zu selten), Fressorgien (das ist das richtige Wort) und vieles mehr. Im Dezember gehen wir zusammen zu Disney in Concert! Und am Anfang des Jahres steht "Harry Potter in concert" auf der Liste! Ist das nicht toll? Was sag ich - ist das nicht der Wahnsinn?

13. Hast du eine Sammelsucht, wenn ja welche?

Sammelsucht? Weiß gar nicht, was das ist *Bücherwegschieb*

14. Wenn du drei Wünsche frei hättest, welche wären das?

Mehr Bücher mal drei. Davon abgesehen und viel wichtiger (wenn auch trivial?): Gesundheit für die Familie und sich selbst, Weltfrieden *hust* und ein glückliches Leben. 
Wenn es sonst nichts ist...
(wenigstens hab' ich mir keine Wunschmaschine bestellt - Sams lässt grüßen).

Vielen dank für die ausführlichen Antworten :) 

Bild Bild