30.11.2016

Sorry

Es tut mir leid, dass es momentan so ruhig ist... aber ich habe Freitag eine wichtige Prüfung und daher nur langweiligen Lesestoff über das Röntgen, aber ab dem Wochenende bin ich wieder fleißig dabei und habe schon jede menge Neuzugänge zu präsentieren und sogar einige Rezensionen die ich nach und nach dann schreiben und veröffentlichen muss! Sogar ein paar Hörbücher sind wieder dabei.

Drückt mir die Daumen für Freitag!



26.11.2016

Rezension: Frigid




Titel: Frigid
Autor/in: J. Lynn
Seitenanzahl: 336 Seiten
Verlag: Piper 
Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen und der Anfang der Geschichte von der Autorin gut gewählt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker,flüssig und einfach gehalten. Erzählt wird aus der Sicht von Sidney und Kyler, so dass man für beide Parteien Sympathien aufbauen kann.

Trotz der für mich "wenigen" Seiten ist recht viel passiert und es wurde ausführlich beschrieben. 

Leider war für mich aber auch alles sehr vorhersehbar und irgendwie fehlte mit der "Pepp" in der Geschichte. Die Hauptfiguren wirkten für mich auch nicht authentisch genug und wirkten für mich eher Oberflächlich gehalten ohne richtige Lebendigkeit.

Ich habe mir einfach viel mehr erhofft, daher bin ich diesmal nicht komplett überzeugt.



Ein gutes Buch für zwischendurch mit einer vorhersehbaren Geschichte, jedoch sehr flüssigen Schreibstil. 








22.11.2016

Rezension: Helix





Titel: Helix - Sie werden uns ersetzen
Autor/in: Marc Elsberg
Seitenanzahl: 648 Seiten
Verlag: blanvalet 








Haben Sie die Gene zum Überleben?


Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, die auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen können, an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes deutlich verbessern. Er erzählt ihnen von einem – noch inoffiziellen – privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert solcher »sonderbegabter« Kinder hervorgebracht hat, und natürlich wollen Helen und Greg ihrem Kind die besten Voraussetzungen mitgeben, oder? Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen hin – nicht nur in München, sondern überall auf der Welt …





Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen, durch den flüssigen Schreibstil verfliegt das Buch, obwohl es einige Seiten zu bieten hat.

Es war mein erstes Buch von dem Autor und ich bin begeistert über das ganze Hintergrundwissen und seine Recherchen. 

Allgemein sind die meisten Kapitel recht kurz gehalten, was aber für mich absolut in Ordnung war.

Der Autor hat es geschafft die Figuren glaubhaft darzustellen und viele Facetten aufzuzeigen.

Das Thema Genmanipulation ist sehr interessant dargestellt worden und hat mich sehr gefesselt, aber auch erschreckt. Jeder der etwas "Angst" hat, weil er sich mit diesem Thema noch nie beschäftigt hat, der sollte es dennoch lesen, da der Autor es sehr gut beschrieben hat und man dafür kein Fachwissen benötigt, sondern sehr durch dieses Thema geleitet wird, mit verständlichem Schreibstil und auch vielen Erklärungen.





Ein sehr gut recherchiertes Buch mit einem sehr spannenden Thema, was jeden zum Nachdenken anregen wird. 




20.11.2016

Rezension: New York Diaries Claire






Titel: New York Diaries Claire
Autor/in: Ally Taylor 
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: Droemer Knaur 



 Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?



 Claire kommt nach einer weiteren gescheiterten Beziehung und einiger Zeit in Europa zurück zu ihren Eltern nach New Jersey. Zurück in ihr altes Kinderzimmer, zurück zu gruseligen Kindheitserinnerungen, wie die erste große Liebe und Boybandposter. Nach einem Desaster beim Familienessen, beschließt Claire, zur ihrer besten Freundin June nach New York zu gehen. June weiß zwar noch nichts von ihrem Glück, aber das ist Claire in dem Moment egal. Nachdem ihre beiden besten Freunde, June und Danny, Claire aufgenommen haben, wohnt sie im Kleiderschrank und entdeckt ihre Gefühle für Danny.
Das Problem: Er ist ihr bester Freund und ist vergeben. Zu allem Überfluss wohnt Claire's erste Liebe auch noch im selben Haus wie June...

Der erste Band der "New York Diaries" Reihe von Ally Taylor (Anne Freytag) und Carrie Price (Adriana Popescu) wird auch Claires Sicht geschrieben. Der Schreibstil ist leicht und gut zu lesen. Das Buch fliegt nur so dahin. Die Story rund um Claire und ihre Gedanken ist witzig geschrieben, so das ich oft schmunzeln, wenn nicht sogar lachen, musste.
Claire ist mehr das schwarze Schaf in ihrer Familie und auch mit den Männern hat sie kein Glück. Ich finde, man konnte sich doch schon öfters in Claire hineinversetzen und ihre Gedanken über ihr Leben nachvollziehen

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich vom ersten Augenblick in ihren Bann gezogen und gefesselt. Es sind sehr tolle Charakter die gut ausgearbeitet sind und einem ans Herz wachsen.
Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich schon sehr auf den nächstenTeil der Reihe.



Diese Rezension wurde von Drakonias Bücherwelt  verfasst!

Adventsgewinnspiel



Zu gewinnen gibt es eins der drei Pakete, wenn ich die 500 Likes bei Facebook knacken sollte (was aber eher unwahrscheinlich ist), dann verlose ich zwei von den genannten Paketen. Klappentexte findet ihr am Ende.

Das Gewinnspiel geht bis zum 17.12.2016 und ausgelost wird am 18.12.2016. Es wird dann hoffentlich kurz vor Weihnachten noch  bei euch eintrudeln. :) 


Paket. Nr.1

Das Buch Federherz von Elisabeth Denis und einige Goodies!

Paket Nr. 2

zwei Hörbücher : The Choice von Nicholas Sparks & Infernale und einige Goodies!

Paket Nr. 3

Das Buch Miss you von Kate Eberlen und einige Goodies!

Was ihr dafür machen müsst?

Werdet Follower auf meinem Blog und hinterlasst ein Kommentar im Gewinnspiel-Post mit
eurem Wunsch-Paket.

Zusatzlos:

- Nimmt auf meiner Facebook-Seite "Gedankenvielfalt" teil und macht dort auch mit. (Regeln findet ihr dort!)

https://www.facebook.com/Gedankenvielfalt/posts/1686399425007278:0


Teilnahmebedingen:


- Minderjährige dürfen nur mit Erlaubnis der Eltern teilnehmen
- Nur Teilnehmer aus Deutschland
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Für den Versand übernehme ich keine Haftung, aber bisher ist immer alles gut gegangen :)

- Dieses Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook etc.


Klappentext zu Federherz:
Irgendetwas geht vor sich und ich bin Teil dessen …Düstere Tage. Schnee. Schatten zwischen den Bäumen. Schritte. Wenn ich mich umdrehe, ist nichts zu sehen.Nur wegen Basil quäle ich mich jeden Tag zum Internat. Doch es wird immer dunkler, und etwas ist hinter mir her. Ich spüre es.Genau wie ich weiß, dass ich nicht zufällig auf Hainpforta gelandet bin.Ein Mädchen zwischen zwei Jungs und zwei Welten: märchenhaft, fantastisch,modern.

Klappentext zu The Choice und Infernale: 
An die große Liebe glaubt Travis Parker nicht. Er hat sich seine Welt bestens eingerichtet: ein guter Job, nette Freunde, ab und an eine kleine Affäre. Doch dann lernt der überzeugte Junggeselle Gabby Holland kennen, die sein Herz im Sturm erobert. Gegen viele Widerstände gelingt es ihm, sie für sich zu gewinnen. Er ahnt nicht, dass seine härteste Prüfung noch bevorsteht.

Infernale:
Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin?


Klappentext zu Miss you: 
Eine Sekunde lang treffen sich ihre Blicke, doch bevor sie sich anlächeln oder ein paar Worte wechseln können, ist der Moment schon wieder vorbei. Von da an beginnt für Tess und Gus eine Reise, die sich Leben nennt. Große und kleine Augenblicke warten auf sie, Kummer und Freude. Doch beide ahnen, dass sie Wege gehen, die nicht glücklich machen. Weil ihnen das Entscheidende fehlt. Was sie nicht wissen: Tess und Gus sind perfekt füreinander, und obwohl sie sich längst begegnet sind, haben sie es nicht bemerkt. Wann ist der alles entscheidende Moment für die große Liebe endlich da?

19.11.2016

Neuzugänge




Elias und Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht (Band 2)
 Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias‘ Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat 



Begin Again (Band 1)

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren.


Vaiana - Hörspiel
Vaiana wohnt auf einer Insel im Südpazifik lange vor unserer Zeit. Sie ist die Tochter des Stammeshäuptlings und liebt es, genau wie ihre Vorfahren, mit ihrem Boot aufs Meer zu segeln. Als ihre Familie eines Tages Hilfe benötigt, zögert sie nicht, eine große Reise zu unternehmen. Unterstützt vom Halbgott Maui und in Begleitung des Schweins Pua und des Hahns Hei Hei, begibt sich die talentierte Seefahrerin auf die Suche nach einer von Legenden umrankten Insel.


14.11.2016

Montagsfrage




Montagsfrage: Wie viele Bücher hast du dieses Jahr bereits gelesen und welche sind deine 3 Favoriten?

Ich habe bisher 58 Bücher gelesen, seitdem ich sie wirklich zähle! (Werden also eigentlich mehr sein).

Meine Favoriten sind bisher:

Atlantia von Ally Condie

Skin - das Lied der Kendra von Ilka Tampk

Being Beastly - der Fluch der Schönheit von Jennifer Alice Jager 


Mal sehen wie mein Jahresrückblick aussehen wird und wer da in die TOP 3 kommt.


Und für welche 3 würdet ihr euch nun entscheiden?

13.11.2016

Überraschungspost

Auch ich gehöre zu den glücklichen Bloggern die eine Überraschungspost von der lieben Sabine Schulter bekommen haben - Danke ❤️❤️❤️... die Leseprobe klingt so wahnsinnig gut, ich möchte jetzt sofort weiterlesen :/

Ich werde noch ein paar Goodies von ihr in meinem großen Adventsgewinnspiel verlosen!



12.11.2016

Rezension: Das Paket




Titel: Das Paket
Autor/in: Sebastian Fitzek
Seitenanzahl: 368 Seiten
Verlag: Droemer




 Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. 

Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. 
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ... 


 Dies war mein erstes Buch von Sebastian Fitzek und ich habe mich von dem Hype einfach mitziehen lassen.

Ich habe das Buch in der limitierten Auflage mit dem schönen Pappkarton gekauft und finde es ist ein schönes Highlight in meinem Bücherregal und eine etwas andere Idee ein Buch in Szene zu setzen.

Der Einstieg in das Buch viel mir leicht, da ich den Schreibstil als sehr angenehm empfunden habe, er ist schön übersichtlich, flüssig und einfach gehalten, was mir beim lesen wichtig ist. 

Die Beschreibung der verschiedenen Situationen und Emotionen von Emma sind dem Autor wirklich gelungen, ich habe richtig mitgefiebert, gezittert und gelitten mit der Protagonistin. Ich fand das Verhalten von Emma auch keineswegs unrealistisch, denn wer sich wirklich auf die Geschichte einlässt der kann es in meinen Augen komplett nachvollziehen. 


Das war mein erstes Buch dieses Genre und ich war wirklich sehr zufrieden mit meiner Wahl, denn ich habe das Buch regelrecht verschlungen und musste unbedingt wissen was hinter der ganzen Geschichte steckt und war total überrascht - für mich war das Ende und die Zusammenhänge am Schluss eine komplette Überraschung, denn damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. 




Ein Buch was einem viel abverlangt, da man viel mitzittert, rätselt und mitfiebert und was ein überraschendes Ende offenbart (zumindest für mich!). 

Auch für Einsteiger dieses Genres empfehlenswert. 





07.11.2016


http://buch-fresserchen.blogspot.de/


Montagsfrage: Habt ihr Trigger, die euch am Weiterlesen hindern?
 

Ich kann "abgehackte" Sätze überhaupt nicht leiden, dadurch vergeht mir ziemlich schnell der Spaß.

Ich mag auch keine Buchthemen wo es um Misshandlungen bei Kindern geht, sowas muss ich nicht unbedingt lesen, da ich finde, dass dies ein Thema ist was einem sehr nah geht und ziemlich belasten kann, genauso wie sehr detailreiche Vergewaltigungsszenen.

Das größe und schlimmste aber ist: LANGEWEILE. Wenn mich ein Buch überhaupt nicht fesseln kann und es sich zieht wie ein Kaugummi, nach spätestens 80 Seiten leg ich es dann zur Seite und sage Adios.



Ich wusste bisher überhaupt nicht das mich soviele Dinge an einem Buch stören können - die Montagsfragen helfen einem echt bewusster zu lesen und über sein Leseverhalten nachzudenken. :)


Wie ist das bei euch?



06.11.2016

Lesemonat Oktober

Ich habe es geschafft und meinen Lesemonat für Oktober hochgeladen.

Ganze 6 Bücher habe ich gelesen und es gab einige die ich sehr gut fand und leider auch eins was mir nicht besonders gut gefallen hat bzw. nur mittelmäßig war. 

Leider habe ich irgendwie überhaupt kein Hörbuch diesen Monat gehört, sondern mich eher in den Blättern der Bücher verloren <3





05.11.2016

Panem Challenge 2017




Die liebe Sinah von www.pinkmaibooks.de hat für das Jahr 2017 eine tolle Challenge ins Leben gerufen. 

Ich kämpfe zusammen mit 9 weiteren Tributen für Distrikt 4!

Hier werde ich alle Aufgaben bzw. Rezensionen passend zur Challenge verlinken.

Rezension: Winterzauber in Manhatten




Titel: Winterzauber in Manhatten
Autor/in: Mandy Baggot
Verlag: Goldmann
Seiten: 576 Seiten 
 Die Engländerin Hayley und ihre Tochter Angel sitzen im Flieger Richtung New York, um im Big Apple Weihnachten zu feiern. Begeistert stürzen sie sich ins Abenteuer: Kutschfahrten im Central Park, Schlittschuhrunden am Rockefeller Centre und Bummel auf der 5th Avenue. Doch die Stadt, die niemals schläft, hat mehr zu bieten – und Angel hat einen Herzenswunsch: ihren Vater kennenzulernen. Während Hayley sich auf die Suche nach dem Mann macht, mit dem sie die eine folgenreiche Nacht verbrachte, läuft sie Oliver über den Weg: Milliardär und Weihnachtsmuffel – bis jetzt. Denn dieses Fest könnte auch für ihn zu einem Fest der Liebe werden ...
 Ein Cover was perfekt zu der Geschichte passt und mich schon etwas in Weihnachtsstimmung versetzt. 

Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil konnte ich mich schnell in die Geschichte hinein finden.

Die Figuren wirken durch den Schreibstil lebhaft und greifbar und absolut authentisch. Jeder hat seine typischen Merkmale bekommen und somit ihren Wiedererkennungswert.

Die Wendungen und Situationen wurden sehr gut beschrieben, so dass ich mitleiden, mitlachen und mitfiebern musste auch die Beschreibungen der Umgebung waren wirklich ein Traum und laden einen direkt zum verreisen ein.

Natürlich fand ich einige Wendungen etwas unrealistisch, aber es handelt sich schließlich um ein Weihnachtsbuch und da ist für mich dieses "Weihnachtswunder" und der "Weihnachtszauber" völlig normal, alles andere hätte mich wohl auch etwas enttäuscht.
Eine wirklich wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit einem flüssigen und lockeren Schreibstil. 

Ein Buch was was einen in Weihnachtsstimmung versetzt und einen an Weihnachtswunder glauben lässt. 

01.11.2016

Neuzugänge im November




Mein erstes Buch von Sebastian Fitzek, der Klappentext hat mich einfach neugierig gemacht.

Auf Helix bin ich sehr gespannt, der Klappentext und das Feedback was ich bisher schon gehört habe klingt mehr als vielversprechend.

Dann habe ich noch Frigid für den November... ich liebe die Lux-Reihe der Autorin und bin gespannt ob sie mich mit ihrem neuen Werk auch überzeugen kann.
______________________________

Hier die Klappentexte:


Das Paket:
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. 
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. 
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...



Helix:
Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, die auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen können, an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes deutlich verbessern. Er erzählt ihnen von einem – noch inoffiziellen – privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert solcher »sonderbegabter« Kinder hervorgebracht hat, und natürlich wollen Helen und Greg ihrem Kind die besten Voraussetzungen mitgeben, oder? Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen hin – nicht nur in München, sondern überall auf der Welt …



Frigid:

Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …

Bild Bild