27.10.2016

Neuzugang

Wow! 


Dieser Schuber ist echt so hübsch und es gab sogar ein großes Poster dazu - nun kann ich die Bücher endlich lesen, habe extra gewartet... Er wirkt sehr stabil und hochwertig, ich denke: dieser Kauf hat sich wirklich gelohnt..*happy* 



❤ ❤ ❤ 




24.10.2016

Rezension: Die silberne Königin



Titel: Die silberne Königin
Autor/in: Katharina Seck
Seitenanzahl: 368 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe

 Silberglanz ist eine beschauliche Stadt in einer winterlichen Welt. Doch die Schönheit der von glitzerndem Schnee bedeckten Landschaft ist trügerisch. Seit Jahrzehnten ist das Land im ewigen Winter gefangen, es droht unter den Schneemassen zu ersticken. Alles ändert sich, als die 24-jährige Emma in die Chocolaterie von Madame Weltfremd kommt und diese ihr ein Märchen erzählt, das Märchen der silbernen Königin. Denn darin verborgen liegt die Wahrheit - über den Winterfluch, über den kaltherzigen König und über Emma selbst -
Ein wunderschönes Cover was einem direkt im Gedächtnis bleibt - es passt perfekt zu der Geschichte und verspricht eine fantasievolle Geschichte mit vielen Abenteuern.

Durch den flotten und bildlichen Schreibstil bin ich sehr schnell in die Geschichte hinein gekommen und konnte mich direkt in das Abenteuer fallen lassen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und einfach gehalten, die Situationen und Figuren wirken bei der Autorin lebendig, dadurch macht das Lesen sehr großen Spaß.

Die Stimmung im Buch ist oft düster und märchenhaft, durch den bildlichen Schreibstil konnte ich mir die Welt mit Schnee und Eis sehr gut vorstellen.

Jeder Charakter in diesem Buch ist für mich einzigartig gewesen, mit viel Wiedererkennungswert und vielen Geheimnissen, sowas liebe ich ja total!

Von dem Anfang bis zum Ende hat mich dieses Buch gefesselt und mich sogar trotz Krankheit "gezwungen" es weiterzulesen.

Das Ende der Geschichte fand ich sehr gut gewählt und passend, aber mehr möchte ich nicht verraten.
 Ein Buch was durch den bildlichen Schreibstil, märchenhaften Erzählungen und einzigartigen Charakteren geprägt wird.

Ein Fan für jeden Märchen-Fan!

21.10.2016

Rezension: Paper Swan Ich will dich nicht lieben


Titel: Paper Swan - Ich will dich nicht lieben
Autor/in: Leylah Attar
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: LYX





Als Skye Sedgewick im stickigen Kofferraum eines fahrenden Autos aufwacht, rechnet sie mit ihrem sicheren Tod. Doch ihr Entführer lässt sie am Leben und verschleppt Skye stattdessen auf ein kleines Boot, wo er sie mehrere Wochen gefangenhält - Wochen voller Hunger, Demütigung, Schmerz und Angst. Auf hoher See und ohne Ziel hat Skye bald alle Hoffnung verloren, dass man sie findet und befreit. Und mit jedem anbrechenden Tag sehnt sie sich mehr nach Erlösung. Sie kann an nichts anderes mehr denken als den Tod - und an Esteban, den wichtigsten Menschen in ihrem Leben. Als Kinder waren sie einst unzertrennlich, bis Esteban von einem Tag auf den anderen einfach aus ihrem Leben verschwand. Skyes größter Wunsch war es, ihn eines Tages wiederzusehen, doch diese Hoffnung stirbt mit jedem Blick in die eiskalten Augen ihres Peinigers. Bis Skye erkennt, dass sie sich in diesen Augen schon einmal verloren und ihr Entführer sie nicht zufällig ausgewählt hat -
Durch das ansprechende Cover bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden, der Klappentext klang verlockend und versprach mir eine Liebesgeschichte, Drama und Spannung - kurz und knapp: Ich musste es unbedingt lesen!

Durch den lockeren und einfachen Schreibstil der Autorin bin ich sehr schnell in die Geschichte hinein gekommen, jedoch wurde meine Vorfreude sehr schnell gebremst, da ich mir unter diesem Buch etwas völlig anderes vorgestellt habe.

Die Geschichte handelt nicht nur um die Entführung und einer Liebe, sondern es dreht sich auch viel um Gefühle, Vergangenheit und Rache, was mir persönlich nicht besonders gefiel, da ich mein Hauptmerkmal auf die eigentliche Entführung gesetzt hatte.

Der Schreibstil der Autorin war zwar sehr einfach gehalten, aber leider für mich ohne Emotionen und ohne jegliche Ausschmückungen - daher war für mich manche Szenen einfach nur langweilig und Anteilnahmslos ohne jegliche Lebendigkeit, was ich sehr schade finde. Die Spannung blieb bei mir in der zweiten Hälfte völlig aus, so das sich teilweise etwas "langeweile" entwickelt hatte.

Ein Buch was für "zwischendurch" ganz gut ist, da die Kerngeschichte recht interessant ist und man durch den einfachen Schreibstil nicht groß gefordert wird.

Wer hier auf eine typische Entführungsgeschichte hofft, sollte es sich jedoch zwei mal überlegen.



18.10.2016

Montagsfrage


Montagsfrage: Welcher Einzelband steht bei dir aktuell als nächstes auf dem Leseplan?

Bei mir steht als nächstes Einzelband die Nachtigall von Kristin Hannah auf dem Leseplan, weil mich der Klappentext sehr neugierig gemacht hat und ich bisher auch fast nur gutes von dem Buch gehört habe.

Klappentext:
Zwei Schwestern im von den Deutschen besetzten Frankreich: Während Vianne ums Überleben ihrer Familie kämpft, schließt sich die jüngere Isabelle der Résistance an und sucht die Freiheit auf dem Pfad der Nachtigall, einem geheimen Fluchtweg über die Pyrenäen. Doch wie weit darf man gehen, um zu überleben? Und wie kann man die schützen, die man liebt?

In diesem epischen, kraftvollen und zutiefst berührenden Roman erzählt Kristin Hannah die Geschichte zweier Frauen, die ihr Schicksal auf ganz eigene Weise meistern.

Und bei euch?

 

17.10.2016

Rezension: Im Herzen ein Schneeleopard



1. Band

Titel: Im Herzen ein Schneeleopard
Autor/in: Anika Lorenz
Seitenanzahl: 238 Seiten
Verlag: Impress


 Die 18-jährige Emma führt ein ganz normales Kleinstadtleben. Seit ihrem Schulabschluss spart sie auf ein Architektur-Studium und in ihrer Freizeit widmet sie sich, inspiriert von ihren lebhaften Träumen, der Kunst. Doch mit der Normalität ist es vorbei, als Nate in ihr Leben tritt. Schon bei ihrer ersten Begegnung hat sie das Gefühl, dass mit dem jungen Solters-Erben etwas nicht stimmt. Aber ihm aus dem Weg zu gehen, ist leichter gesagt als getan. Mit seinen markanten Gesichtszügen, den vollen Lippen und dem muskulösen Körper zieht er Emma immer wieder in seinen Bann. Als Nate sie bittet, das Interieur seiner Villa neuzugestalten, kann sie einfach nicht widerstehen. Aber je näher sie ihm kommt, desto bedrohlicher werden plötzlich ihre Träume…

//Textauszug:
Immer noch brannte meine Haut an der Stelle, die er noch nicht losgelassen hatte. Aus Reflex entzog ich mich seiner Berührung, dennoch konnte ich mich nicht von ihm abwenden. Seine Augen hielten mich schon wieder in ihrem Bann. Ich war ihm viel zu nahe, konnte mich ihm nicht entziehen. Mein Innerstes brüllte, es nicht schon wieder so weit kommen zu lassen, doch ich nahm es kaum wahr.//



Das Cover finde ich wahnsinnig schön, für mich passt es perfekt zu dieser Geschichte und hat bei mir direkt die Neugier geweckt.

Ich war am Anfang etwas enttäuscht von dem Buch, weil ich mir am Anfang doch etwas anderes erhofft habe - einfach mehr Fantasy, leider kam dies aber erst in der Mitte.

Die Charaktere sind wirklich sehr sympathisch und es macht Spaß ihnen durch das Buch zu folgen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm, so dass man recht schnell in die Geschichte hinein findet - auch die Beschreibungen der Charaktere und der Szenen sind sehr schön dargestellt und umschrieben, alles wirkte dadurch sehr lebendig. 

Der Lauf der Geschichte wurde am Ende immer spannender und mitreißender, was am Anfang evtl. zu viel umschrieben worden war, war am Ende zu wenig - ich wollte noch mehr erfahren, noch mehr lesen...Was natürlich nicht die Schuld der Autorin ist, sondern von meiner Neugier.

Ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Teil.
Ein wirklich gelungener erster Teil einer tollen Fantasy-Reihe.

Sie überzeugt durch einen flotten Schreibstil und einer tollen Grundidee.

14.10.2016

Bücherwünsche für dieses Jahr

Meine Wunschliste für dieses Jahr ist echt noch sehr voll, ich denke alle werde ich mir sowieso nicht mehr holen können, da ich ja immer noch keinen Goldesel besitze,aber das sind die wichtigsten für mich, die ich demnächst haben möchte! Es sind nicht nur Neuerscheinungen...

Welche würdet ihr gerne dieses Jahr noch lesen?


13.10.2016

Neuzugänge

Ich war mal wieder shoppen... die unteren drei sind E-Books - ich möchte nämlich wieder öfters auf meinem Kindle lesen ... kennt ihr schon eins von den Büchern? Ich bin schon sehr gespannt


12.10.2016

Rezension: Kiss me in New York







Titel: Kiss me in New York
Autor/in: Catherine Rider
Seitenanzahl: 288 Seiten
Verlag: cbt




Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. 


Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. 

Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.



Als erstes ist mir dieses wunderschöne Cover aufgefallen, es passt einfach perfekt zu dieser Geschichte.

Der Einstieg in das Buch ist mir durch den flüssigen und lockeren Schreibstil sehr leicht gefallen und die Seiten sind davon geflogen.

Die Hauptprotagonisten sind sehr sympathisch und haben sich sehr schnell in mein Herz geschlichen.

Die Geschichte wird aus zwei Blickwinkeln erzählt (Charlotte's und Anthony's), was ich sehr positiv finde, da man so die Möglichkeit hat, beide Partein zu verstehen und mögen zu lernen. Erzählt wird in der Ich-Form. 

Die Geschichte handelt davon, dass Charlotte und Anthony mittels einen Ratgebers über ihre verflossene Liebe hinweg kommen möchten. Dies ist nicht nur ernst sondern auch sehr lustig dargestellt - was ich als sehr angenehm empfunden habe. Ob sie es geschafft haben? Das müsst ihr wie immer selber herausfinden!


Eine richtig schöne Liebesgeschichte, mit sympathischen Charakteren und viel Sarkasmus und Humor. Nicht nur für die Weihnachtszeit geeignet, sondern auch Abends bei einer heißen Tasse Tee.





10.10.2016

Montagsfrage



Montagsfrage: Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Rezensionen habe ich schon sehr lange vor meinem Blog geschrieben und diese meistens bei Lovelybooks hochgeladen, da ich dort auch öfters bei Leserunden teilgenommen habe bzw. es immer noch ganz gerne ab und an mache.

Bei Lovelybooks habe ich dann eine ganz liebe Autorin kennen lernen dürfen, diese hatte eine Blogtour geplant und wollte mich dabei haben... Daraufhin meinte ich nur: "Ich habe doch keinen Blog, da es so viele gibt und ich nur ein kleiner Fisch im großem Meer wäre". Die Autorin hat mir dann sehr viel Mut zugesprochen, so dass ich mir ein Herz gefasst habe und diesen Blog hier erstellt habe.

Es war das BESTE was ich jemals gemacht habe, denn ich liebe das Bloggen... den Austausch, das berichten über Bücher,Hörbücher und Buchverfilmungen - ich habe einfach total viel Freude daran und würde es nicht mehr so einfach aufgeben wollen. 

Wie ist das bei euch gewesen?

09.10.2016

Rezension: Ein leuchten im Sturm






Titel: Ein leuchten im Sturm
Autor/in: Nora Roberts
Seitenanzahl: 576 Seiten
Verlag: Diana Verlag 



Shelby ist erschüttert, als sie nach dem tragischen Unfall ihres Mannes auch noch erfährt, dass Richard ihr Schulden in Millionenhöhe hinterlassen hat. Zudem entdeckt sie in seinem Bankschließfach gefälschte Ausweise und Papiere. Der Mann, den sie geliebt hat, ist nicht nur tot – er hat niemals existiert. Shelby flüchtet zu ihrer Familie nach Tennessee und lernt Griffin kennen, der zu einer wichtigen Stütze für sie und ihre Tochter wird. Doch Richards Lügen und Geheimnisse folgen Shelby bis in ihre Heimat – und werden für sie zur tödlichen Bedrohung. 



Die ersten Seiten sind wie im Flug vergangen, denn der Schreibstil der Autorin konnte mich mal wieder direkt in den Bann ziehen und mich die Zeit vergessen lassen.

Die Hauptprotagonistin ist recht naiv und evtl. sogar etwas "dümmlich", aber trotzdem war sie mir von Anfang an sehr sympathisch.

Die Geschichte ist sehr spannend,flüssig und harmonisch geschrieben, so das man als Leser eine wahre Freude am lesen hat.

Die gesamte Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, aber zum Glück überwiegt die 
Hauptprotagonistin - was ich als sehr angenehm empfunden habe.

Durchgehend hatte ich entweder ein Lächeln, Hoffnungschimmer oder eine Gänsehaut... es hat mich einfach richtig gefesselt und musste ständig miträtseln.

Es war mein erstes Buch von ihr, wo auch ein Touch Krimi vorkam, jedoch durch die Liebesgeschichte war es für mich der perfekte Einstieg in dieses Genre. 


Die perfekte 
Mischung zwischen Krimi und Liebesroman! 

Ein Buch was mich von der ersten Seite an fesseln konnte, geprägt durch einen wunderbaren Schreibstil.





Auslosung vom Gewinnspiel

Sooo... ich habe gelost..

Gewonnen hat: Nicci Trallafitti

Herzlichen Glückwunsch! Bitte schreib mir per Facebook oder E-Mail deine Adresse.


An die anderen: Nicht traurig sein, denn das nächste Gewinnspiel kommt bald!

Danke für die große Teilnahme!





08.10.2016

Freitagsfüller


Bücher-Frage:

1. Auf welches Buch, welches nächstes Jahr erscheinen soll, freust du dich besonders?

Ich habe mich noch nicht so richtig damit auseinandergesetzt, aber ich weiß, dass ein neues Buch von Colleen Hoover rauskommen wird ... und ich als großer Fan muss es unbedingt lesen und verschlingen, denn ich habe bisher alle Bücher von ihr gelesen und mein englisch ist so schlecht - also muss ich warten bis es die Bücher auf deutsch gibt.


Private Frage:

2. Wenn du die Möglichkeit hättest, dich in ein Fabelwesen zu verwandeln, welches würdest du sein wollen?

Ich finde Einhörner sehr faszinierend, denn sie strahlen etwas majestätisches und geheimnisvolles aus, daher würde ich mich für dieses Fabelwesen entscheiden.


Und wie sieht es bei euch aus? Erzählt! :) 


04.10.2016

Montagsfrage

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Montagsfrage: Bist du eher ein geduldiger Schnäppchen-/Mängelexemplarjäger oder Neu-Käufer?

Leider bin ich überhaupt nicht geduldig und kaufe mir die Bücher fast sofort. Ich bin einfach zu neugierig wie die Geschichte weitergeht (bei einer Buchreihe). Bei Einzelbänder kann ich mich meistens ein wenig zurückhalten, aber auch nicht lange genug um das Buch halbwegs "preiswert" zu bekommen.

Mängelexemplare besitze ich nur ganz wenig, weil ich es überhaupt nicht leiden kann, wenn das Cover defekt ist. Für mich ist ein Buch ein "Schmuckstück" in meinem Buchregal und deshalb achte ich sehr darauf, dass sie ordentlich aussehen und ich auch gut mit ihnen umgehe. (Keine Leserillen, Schutzumschläge vorher entfernen etc.)

Wie ist das bei euch? 

 

03.10.2016

Lesemonat September

Auch im September habe ich wieder jede menge Abenteuer erlebt, egal ob gelesen oder gehört. :)

Hier findet ihr meinen Lesemonat September. 





Rezension: Sinabell - Zeit der Magie




Titel: Sinabell - Zeit der Magie
Autor/in: Jennifer Alice Jager
Seitenanzahl: 185 Seiten
Verlag: Impress







 **Lass dich fallen in eine Welt voller Märchen** Es ist nicht leicht, eine von fünf Königstöchtern zu sein und kurz vor der Heiratssaison zu stehen. Statt nach Ehemännern Ausschau zu halten, streift Sinabell lieber durch die verwinkelten Gänge des Familienschlosses und verliert sich in den magischen Welten ihrer Bücher. Bis sie auf einem Ball dem jungen Prinzen Farin begegnet, der mit seinem zerzausten Haar und den Grübchen ihr Herz erobert. Doch ihr Vater entlarvt ihn als Prinz aus einem verfeindeten Königreich und wirft ihn ins Verlies. Um Farin vor dem sicheren Tod zu bewahren, muss Sinabell ihm helfen drei Aufgaben zu lösen und erkennt dabei, dass Magie nicht nur in Büchern existiert. Plötzlich findet sie sich in einer Welt aus wütenden Drachen, hinterlistigen Feen und sagenumwobenen Einhörnern wieder… 


//Textauszug: Alles um Sinabell und den Prinzen herum verblasste und sie verschmolzen miteinander in dem Tanz, der sie über das Parkett fliegen ließ. Er war gut gebaut, sehnig, beinahe einen halben Kopf größer als sie und den Walzer beherrschte er, als hätte er sich sein Leben lang nie auf eine andere Weise bewegt. War das der Moment, von dem ihre Schwester gesprochen hatte? Würde sie jetzt, beim Anblick dieser fein gezeichneten Grübchen, bei seinem dichten Haar und der Leidenschaft im Glanz seiner Augen all ihre Prinzipien über Bord werfen, alles vergessen, was sie war und was sie noch werden wollte, und sich ihm ganz und gar hingeben?//



Da ich viele Bücher von Jennifer Alice Jager schon gelesen habe und ich total auf Märchen-Adaptionen stehe, war für mich sofort klar: Dieses Buch muss ich lesen!

Ich bin wahnsinnig schnell in das Buch und die Geschichte hinein gekommen. Der Schreibstil ermöglicht mir eine bildliche Darstellung der einzelnen Kapitel.

Die Hauptfiguren haben einen richtigen "Wiedererkennungswert" und sind sehr sympathisch, so dass man direkt mit den Figuren mitfiebert und zittert.

Das Märchen ist dramatisch, fesselnd, romantisch aber auch dunkel - mit diesem Buch erlebt man jegliche Gefühle die ein Mensch überhaupt empfinden kann, denn es sprudelt vor Überraschungen und Wendungen die einen den Atem nehmen.

Selten habe ich so schnell ein Buch "verschlungen" und mich danach so leer gefühlt, verlassen und alleine mit der Sehnsucht nach den Hauptfiguren und dem Drang den Wunsch zu haben dieses Buch noch einmal von Anfang an lesen zu können, ohne zu wissen wie sich die Geschichte entwickelt.

Ich liebe dieses Märchen abgöttisch und bin immer wieder fasziniert von dem einzigartigen Schreibstil der Autorin. Ich behaupte, durch den Schreibstil bekommt man Schnappatmung, weil er flüssig, einfach und emotional ist. 



Es ist eins dieser Bücher wo ich zu anderen Menschen sage: "Hey, ich beneide euch, dass ihr dieses Buch das erste mal lesen dürft und euch das erste mal auf dieses Abenteuer einlassen könnt!"

Es ist ein Meisterwerk, was definitiv viel mehr Aufmerksamkeit verdient hat, denn man spürt die harte Arbeit, Leidenschaft und Inspiration der Autorin. Es ist ein absolutes Herzensbuch.


02.10.2016

Neuzugänge






Ich habe die Lovelybox diesen Monat gewonnen und freue mich riesig darüber! Natürlich möchte ich euch nicht vorenthalten was sich darin versteckt hat! <3

Wahnsinn, oder? Natürlich waren auch wieder die genialen Lesezeichen von Lovelybooks dabei, aber die sind nicht mit auf dem Foto.




Und Kiss me in New York hat auch bei mir ein neues Zuhause gefunden.

Klappentext: Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.


Ich finde bei Kiss me in New York das Cover unglaublich schön und man bekommt direkt Lust auf Weihnachten, auch wenn es noch dauert. Gerade jetzt zur etwas "kühleren" Jahreszeit ist es ein Buch was perfekt passt... schön eingekuschelt mit einer Decke und einem schönen Tee... 



Bild Bild