14.09.2016

Rezension: Hörbuch - Findet Dorie

Titel: Findet Dorie
Verlag: Der Hörverlag
Laufzeit: ca. 2 Std. und 56 Min. 

Ungekürzte Lesung

Gelesen von Rubina Nath



Wir lieben den Fisch! Und damit ist nicht nur der kleine Clownfisch Nemo gemeint, nach dem im Sommer 2003 der gesamte Disney-Ozean suchte. Nein, wir lieben auch seine herrlich sympathisch-verwirrte Flossenfreundin Dorie, die nun auf einmal verschwunden ist. Warum war die blaue Fischfrau damals allein im großen Ozean unterwegs, als sie Clownfisch Marlin traf? Wollte sie einfach schwimmen, schwimmen, schwimmen? Oder war sie auf der Suche nach irgendwas oder irgendwem? Wann hat sie gelernt, Walisch zu sprechen? Und wer sind ihre Eltern? Neben Nemo und der Aquariumbande kehren einige weitere bekannte Charaktere aus Findet Nemo zurück – das ist Unterhaltung für die ganze Familie!



Ich liebe Disney und musste natürlich direkt dieses Hörbuch haben - wer findet Nemo liebt, der wird auch dieses lieben.

Die Stimme von Rubina Nath passt perfekt für dieses witzige, unterhaltsame Abenteuer.

Wer hier auf etwas komplett neues hofft, wird jedoch enttäuscht, denn ich persönlich finde, dass es sich zu sehr an findet Nemo lehnt und es dadurch etwas langweilig erscheint.


Meinung eines 12 Jährigen Jungen:

Mein Bruder fand das Hörbuch einfach nur super lustig und hat es sich gern angehört. Ihm war auch egal ob es sehr an findet Nemo erinnert, denn er hat herzlich gelacht über viele Stellen. Die Länge ist für einen 12 Jährigen in Ordnung, kleinere Kinder brauchen evtl. 1-2 kurze Unterbrechungen, damit sie das Hörbuch wirklich genießen können. 



Ich persönlich hätte nur 3 Hamsterchen vergeben, aber da mein 12 Jähriger Bruder sehr begeistert war und ihm wie gesagt die Ähnlichkeit von findet Nemo egal war, gebe ich doch 4 Hamsterchen, denn es ist schließlich eigentlich ein Kinder Hörbuch und sollte dementsprechend auch so bewertet werden.



Bild Bild