23.03.2017

Rezension: Hüter der fünf Leben



Titel: Hüter der fünf Leben
Autor/in: Nica Stevens 
Seitenanzahl: 288 Seiten
Verlag: Carlsen 


Für die 17-jährige Vivien zählen die Sommertage, die sie bei ihrem Vater in einem kanadischen Nationalpark verbringt, zu den schönsten im Jahr. Doch dann begegnet sie dem gut aussehenden Liam, ihrem Freund aus Kindertagen, und nichts ist mehr wie zuvor. Scheinbar ohne Grund verhält er sich ihr gegenüber kühl und distanziert. Als sie durch Zufall das seltsame Brandmal auf seiner Brust entdeckt, wendet er sich ganz von ihr ab. Vivien beschließt, Liams Geheimnis zu lüften – und kommt ihm dabei gefährlich nahe … 
Das Cover finde ich wirklich sehr gut gelungen, weil es Vivien und Liam zeigt und das Symbol der Hüter, aber das wird euch im Buch noch genauer erklärt. 

Ich kannte Nica Stevens bereits von ihrem ersten Werk "Die verwandte Seelen-Trilogie", daher war für mich eigentlich sofort klar: Das Buch muss ich lesen, selbst wenn es nur halb so gut ist wie das Buch davor. 

Der Einstieg in das Buch ist mehr sehr gut gelungen, da man in einem sehr angenehmen Tempo an die Geschichte herangeführt wird. Man lernt Vivien und ihr bisheriges Leben genauer kennen und ahnt nicht, was passiert, wenn sie ihren Vater besuchen fährt. Liam lernt man in der Geschichte auch recht schnell kennen, zum Glück, denn ich mag es nicht, wenn es ewig dauert bis man die Hauptpersonen kennenlernen darf. 

Der Schreibstil der Autorin ist einfach fesselnd, emotionsgeladen und detailreich, was mich in eine völlig neue Welt mit neuen "Freunden" gezogen hat. Ich hatte teilweise das Gefühl, ich würde die Situationen miterleben, so schön hat Nica Stevens die Situationen umschrieben. 

Vivien war mir sofort sehr sympathisch, sie ist nicht auf den Kopf gefallen und weiß was sie möchte. Liam ist zwar am Anfang etwas merkwürdig, aber man merkt schnell das er etwas verheimlicht und wahrscheinlich deshalb so abweisend ist. Je länger man liest, desto mehr merkt man, das er eigentlich ein toller Typ mit dem Herz am richtigen Fleck ist. Ich fand ihn wahnsinnig stark und selbstbewusst, aber andererseits auch wieder verletzbar und liebevoll - man merkt, er gefiel mir als Person ausgesprochen gut. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet worden und haben ihre ganz eigene Persönlichkeit erhalten, aber auch die Nebenpersonen wie z.B. Leslie die beste Freundin von Vivien ist mir sehr schnell mit ihrer amüsanten Art ins Herz geschlichen, sie ist halt so ein richtig typischer Paradiesvogel und teilweise genau das Gegenteil von Vivien, aber sie hält immer zu ihr und das fand ich wahnsinnig schön. 

Der Verlauf der Geschichte war dramatisch und spannend, teilweise bin ich fast verrückt geworden und hätte am liebsten "geschummelt und die letzten Seiten erst gelesen, aber ich bin stark geblieben. Der Spannungsbogen blieb nach dem ersten viertel konstant oben und zog sich dann wie ein roter Faden durch das komplette Buch.

Das Buch hatte einige Wendungen und Geheimnisse gelüftet womit ich absolut nicht gerechnet hatte und was mir teilweise den Atem stocken ließ, aber genau das ist es, was die Autorin unvergleichbar macht, denn sie hatte das selbe auch mit ihrer anderen Trilogie geschafft. 

Eine spannende und mitreißende Geschichte, die alles andere als 0815 ist. Ich war teilweise richtig besessen von dem Buch, weil ich unbedingt wissen musste wie es mit Vivien und Liam weiter geht. Es ist eins dieser Bücher was man einfach nicht aus der Hand legen kann.

Es wird definitiv zu meinen Jahreshighlights gehören und ich hoffe: es kommt noch ein Teil, denn bisher ist es als Einzelband geplant, aber ich wünsche mir sehr das noch mehrere Teile folgen. 

22.03.2017

4. Mini Mittwoch


Thema: Buch gelesen & nicht gemocht ... und nun?

Wenn ich ein Buch gelesen habe und mir dies wirklich nicht gefallen hat, dann bin ich ein ganz ehrlicher Blogger und rezensiere das Buch dementsprechend. Dabei ist mir sehr wichtig, ganz genau zu erklären woran es lag und was mich gestört hat. Ich versuche es immer fair zu bewerten und genau zu begründen.

Wenn ich das Buch dann hier legen habe, dann verlose ich es ab und an oder ich lege es in den öffentlichen Bücherschrank. Manchmal verkauf ich die Bücher auch, je nachdem ob es ein Rezensionsexemplar war oder ein gekauftes, denn die Rezensionsexemplare dürfen wir Blogger ja nicht verkaufen.

Ich stelle mir ein Buch was mir nicht gefallen hat NICHT ins Regal, denn da kommen nur meine Schätze rein. Ich würde aber niemals ein Buch wegwerfen, das würde ich nicht über das Herz bringen. Nur weil es mir nicht gefallen hat, kann jemand anderes das Buch schließlich lieben und freut sich dann über das Schätzchen.

Wie schaut das bei euch aus? ? 


21.03.2017

Rezension: Konfekt mit Zucker-Kuss



 "Kurz-Rezension"
Titel: Konfekt mit Zucker-Kuss
Autor/in: Sandra Pulletz 
Seitenanzahl: 196 Seiten


Valentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen?
Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich?
Sandra Pulletz ist mal wieder ein interessanter und authentischer Kurzroman gelungen.

Der Schreibstl ist locker und flüssig - dadurch lässt sich die Geschichte sehr angenehm lesen.

Die Charaktere haben alle ihren eigenen Charme und haben ihre eigene Persönlichkeit erhalten. Ich habe Valentina und die anderen Figuren direkt ins Herz geschlossen.

In der Geschichte dreht es sich um die Liebe, aber es gab auch einige Stellen zum schmunzeln.

Ein wirklich schöner kurz Roman um einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Ob es ein Happy-End gibt? Findet es heraus.
Keine Lust auf ein nachdenkliches und anspruchsvolles Buch? 

Dann ist Konfekt mit Zucker-Kuss genau richtig! Schöne ausgearbeitete Charaktere und eine tolle Story im kleinen Umfang. Perfekt für zwischendurch.

20.03.2017

Kaufrausch


In den letzten Tagen hatte ich einige Neuzugänge und diese wollte ich euch mal zeigen. Die Tage bekomme ich noch die Schmuckausgaben von "Die Schöne und das Biest" und "Peter Pan", damit mein Bücherregal mal wieder einen richtigen Eyecatcher bekommt. :-)

Hier ein kleines Video meiner Neuzugänge.

Unten findet ihr wie immer die ganzen Klappentexte. 

video

Morgen lieb ich dich für immer von Jennifer L. Armentrout aus dem cbt Verlag
Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...

Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …

Die dreizehnte Fee - Entschlafen von Jilia Adrian aus dem Drachenmond Verlag
"Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines." Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück. Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.

Furious Rush - Verbotene Liebe von S.C. Stephens  aus dem Goldmann Verlag
Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andere als immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und ein lebensgefährlicher Wettkampf ...

Nebel über den Reben von Susan Florya aus dem bookshouse Verlag
Können unter der Sonne Kaliforniens Gefühle reifen wie ein edler Wein? Colin hat gerade alle Hände voll damit zu tun, seine Rebstöcke zu retten, als Lisha McTavish wieder in sein Leben tritt. Die kleine Kylie und das familieneigene Weingut halten ihn genug auf Trab, weitere Komplikationen sind unerwünscht. Sein Vater ist allerdings anderer Meinung und gibt der erfolgreichen Kellermeisterin einen Job an Colins Seite. Damit ist nicht nur Stress am Weinfass vorprogrammiert. Schon bald kürt Kylie ausgerechnet Lisha zum Ersatz für ihre Mama, aber in Colins Herzen ist kein Platz für eine neue Liebe. Kann Kylie ihren Daddy davon überzeugen, dass er sich auf der ganzen Linie in Lisha geirrt hat? Oder muss auch Kylie lernen, dass nicht alle Wünsche im Leben in Erfüllung gehen?

Wächter: Wahre Liebe ohne Chancen? von Jessica Stephens 
Es gibt nur eine Regel! Schaffst du es, diese einzuhalten?
Seit Melodys einundzwanzigsten Geburtstag sind gerade einmal ein paar Tage vergangen, als sich mit einem mysteriösen Brief ihre Lebensplanung schlagartig verändert. Da sie durch die Abstammung ihrer Mutter das Wächter-Gen geerbt hat, eröffnet sich für sie eine unbekannte magische Welt. Aber in dieser Welt der Wächter und Hüter gibt es eine unumstößliche Regel „Liebesbeziehungen sind verboten.“ Zu Beginn scheint diese Regel für Melody unwichtig, bis sie auf den charmanten Ethan Collister trifft, welcher ihre Welt auf den Kopf stellt.

19.03.2017

Das Wort zum Sonntag: Einsame Insel


Ihr möchtet bei der Linkparty mit machen? Dann schaut oben bei "Das Wort zum Sonntag" nach, da wird alles erklärt.



Thema: Einsame Insel - 3 Dinge die ich mitnehmen darf 
Nächstes Thema am 26.03.17 ein Leben ohne Elektrogeräte 


Wenn ich auf eine einsame Insel gehen müsste (oder auch das Glück hätte^^), dann würde ich meine komplette Familie mitnehmen (jaaa...das zähl ich nun dazu), meinen Kindle mit ganz vielen Büchern & "Überlebensbüchern" und einen Vorrat an Medikamenten, denn ich denke nicht, dass man dort welche bekommt. :-)

Ich hoffe, ich würde eine einsame Insel mit friedlichen Tieren, Wasserquelle und Nahrungsquellen erwischen... Dort würde ich seelenruhig mit meiner Familie leben und dem Konsum entfliehen und nie mehr zurück schauen. Ich wäre von allen elektronischen und materiellen Dingen befreit und könnte das Leben vollkommen auskosten und genießen ... Ach das wäre wirklich etwas feines! :-) 


Verlinkt euren dazugehörigen Post unten bei "Add your Link", denn ich bin wahnsinnig gespannt auf eure Meinung/Posts.



Bild Bild